„Marx in Marxloh“ (Bildungsreihe der DFV-Gruppe Duisburg)

Mit Karl Marx gilt es einen der einflussreichsten und streitbarsten Denker des 19. Jahrhunderts wiederzuentdecken. Im Juni 2013, hat die UNESCO Werke von Karl Marx in das Weltregister des Dokumentenerbes – auch Gedächtnis der Menschheit genannt – aufgenommen. Die Duisburger Freidenkergruppe hat diese Auszeichnung zum Anlass genommen, an jedem 1. Sonntag im Monat mit „Marx in Marxloh“ eine Bildungsreihe anzubieten, die sich nicht nur mit dem theoretischen und  praktischen Wirken von Karl Marx sondern auch mit aktuellen gesellschaftlichen Themen befasst.

Die Veranstaltung findet an jedem 1. Sonntag im Monat von 11 bis 13 Uhr in den Räumen des Jugend- und Kulturzentrums Duisburg-Marxloh in 47169 Duisburg, Kaiser-Wilhelm-Straße 284 statt. Gegen eine Spende gibt es ein Frühstück. Telefonische Anmeldungen nimmt Hannah Schönig (0160 95665021) oder Elfie Reiners (0203/597388) entgegen.

Deutscher Freidenker-Verband NRW – Duisburg

Die Russische Föderation – Gründe und Folgen einer Neuorientierung

Montag, 4. Dezember 2023, 18:30

Salzmannbau

Himmelgeister Str. 107, Raum 112

40225 Düsseldorf

Zwölf Sanktionsrunden der EU, der Raub von 300 Milliarden US-Dollar Auslandsguthaben, der Aus­schluss aus dem SWIFT-System sowie der von den USA provozierte Proxy-Krieg in der Ukraine – das Ziel der USA/EU mit diesen Massnahmen Russland zu ruinieren, wurde nicht erreicht. Im Gegenteil.

Russland hat diese Angriffe auf seine wirtschaftliche und damit auch politische Souveränität nicht nur überstanden. Russland hat mittels Umbau seiner Wirtschaft und dem Ausbau seiner aussenpoliti­schen Beziehungen seine innen- und aussenpolitische Position gestärkt.

Klaus Wagener (*) wird den Umbau der russischen Ökonomie schildern, die in den 90er Jahren vom internationalen und von Teilen des nationalen Finanzkapitals an den Rand der Zah­lungsunfähigkeit gebracht wurde und er wird damit einen politischen Bauplan sichtbar machen, der den prinzi­piellen Charakter der Konfrontation zwischen dem USA/EU-Imperialismus und einer von ihm unab­hängigen multipolaren Staatengemeinschaft kennzeichnet.

Dies ist eine gemeinsame Veranstaltung der Düsseldorfer Freidenker und dem Düsseldorfer Lesekreis der Nachdenkseiten.

(*) Klaus Wagener ist Mitglied der DKP und Autor vieler Beiträge in der Wochenzeitung UZ, der Tageszeitung Junge Welt und den Marxistischen Blättern.

Veranstaltungsflyer:

https://www.nordrhein-westfalen.freidenker.org/wp-freidenker-nrw/wp-content/uploads/23_12_04_wagener.pdf

Zustand der Presse- und Meinungsfreiheit in der BRD

Sonntag,3. Dezember 2023, um 11:00 Uhr

Jugend- und Kulturzentrum Duisburg-Marxloh

Kaiser-Wilhelm-Str. 284

47169 Duisburg

Referieren und mit den Teilnehmern diskutieren wird der Journalist
Ekkehard Sieker (*).

Wie immer wird gegen eine kleine Spende ein Frühstück angeboten!

Der Einladungstext ist hier zu finden:

https://www.nordrhein-westfalen.freidenker.org/wp-freidenker-nrw/wp-content/uploads/sieker.pdf

(*) Ekkehard Sieker ist Mitglied unseres Verbandes. Hier sind einige
Beiträge von ihm zu sehen und zu hören:
https://weltnetz.tv/personen/ekkehard-sieker

Palästina – Israel: Ursachen und mögliche Entwicklungen des Krieges

Sonntag, 5. November 2023, um 11:00 Uhr

Jugend- und Kulturzentrum Duisburg-Marxloh

Kaiser-Wilhelm-Str. 284

47169 Duisburg

„Mitten im Frieden überfiel uns der Feind“ (Wilhelm II am Vorabend des 1. Weltkrieges) – dieser Erzählweise bedient sich nicht nur Israel im aktuellen Konflikt. Auch die bundesrepublikanische Presse blendet die Vorgeschichte des Konfliktes und mögliche Ungereimtheiten in den Ereignissen der letzten Wochen aus. Und genau diesen Ungereimtheiten wird Leon Wystrychowski (1) aus Duisburg nachgehen und versuchen, eine Reihe von Fragen zu beantworten.

So hat z.B. die Effektivität des militärischen Angriffs der palästinensischen Widerstandsbewegung Hamas auf Ziele in Israel überrascht. Ebenso hat das Versagen des sog. Iron Dome, einer von den USA für Israel entwickelten Luftabwehr, die als einer der effektivsten der Welt gepriesen wurde, überrascht.

Gibt es eventuell lachende Dritte, die eine der Konfliktparteien für eigene Interessen unterstützt bzw. gewähren liessen? Welche Perspektiven gibt es überhaupt noch für eine zwar lange geforderte, aber bis heute von Israel verweigerte 2-Staaten-Lösung?

Wie immer bieten wir gegen eine kleine Spende ein Frühstück an!

Es freuen sich auf Euch

Hannah Schönig – Edith Fröse – Ottmar Lippik

(1) https://www.disorient.de/author/leon-wystrychowski

und hier noch einige Lesetipps zur weiteren Vorbereitung:

Geschichte/Ursachen:

http://www.nordrhein-westfalen.freidenker.org/wp-freidenker-nrw/wp-content/uploads/freibrief-2017-3-druck.pdf

https://www.arnstrohmeyer.de/zeitgeschehen/israelpalaestina/wie-israels-schulbuecher-hass-auf-palaestinenser-verbreiten

aktuell:

https://www.nachdenkseiten.de/?p=89944

https://www.jungewelt.de/artikel/439802.pal%C3%A4stina-am-siedepunkt.html

https://www.nachdenkseiten.de/?p=105180

Den Abstieg vor Augen?

Liebe Bonner Freidenkerinnen und Freidenker, liebe Freunde und Mitstreiter,

unser nächstes Treffen findet statt am

Mittwoch, 11. Oktober 2023 im Restaurant „Olive“ (Brüdergasse 12, 53113 Bonn)

Beginn: 19 Uhr

vorgeschlagen zur Diskussion werden mehrere Themen, die weitere Indikatoren für den Niedergang der USA/EU-dominierten Weltordnung sind:

Freundschaftliche Grüße Klaus v. Raussendorff

(*)https://www.nordrhein-westfalen.freidenker.org/wp-freidenker-nrw/wp-content/uploads/UJFP.pdf

Eine Reise nach Donezk im September 2023

Montag, 6. November 2023, 18:30

Salzmannbau

Himmelgeister Str. 107, Raum 112

40225 Düsseldorf

Immer noch sind große Teile der nach einem Referendum im September 2022 zur Russischen Föderation gehörenden Donezker Republik von ukrainischen Truppen besetzt. Die Front verläuft nah an der gleichnamigen Hauptstadt Donezk. Der Beschuss von Wohngebieten und von zivilen Einrichtungen gehört seit 2014 zum Alltag. Renate Koppe, Internationale Sekretärin der DKP, hat die Stadt seit 2016 mehrfach besucht, zuletzt im September diesen Jahres. Sie wird von den Menschen, die dort leben, über ihren Alltag, über die Zerstörungen und den Wiederaufbau der Infrastruktur berichten.

Angesichts der verordneten Informationsblockade in den deutschen Medien sind Berichte nicht nur über die Folgen der ukrainischen Aggression wichtig – sondern auch der Widerstand der Menschen vor Ort dagegen kann uns ein Mut machendes Beispiel sein.

und hier einige Artikel zur Vorbereitung:

Jaques Baud: Historische, politische und wirtschaftliche Hintergründe des Ukraine-Krieges

https://zeitgeschehen-im-fokus.ch/de/newspaper-ausgabe/nr-4-vom-15-maerz-2022.html

https://www.anti-spiegel.ru/2021/neues-gesetz-teilt-ukrainer-nach-voelkischen-kriterien-in-menschen-erster-und-zweiter-klasse-ein/

https://www.unsere-zeit.de/besuch-an-der-front-4783981/

EINTRITT FREI – SPENDEN WILLKOMMEN

Erweiterung des BRICS-Zusammenschlusses

Liebe Bonner Freidenkerinnen und Freidenker, liebe Freunde und Mitstreiter,

unser nächstes Treffen findet statt am

Mittwoch, 13. September 2023 im Restaurant „Olive“ (Brüdergasse 12, 53113 Bonn)

Beginn: 19 Uhr

Wir werden an diesem Abend folgende Themen diskutieren:

  • Die Erweiterung des BRICS-Zusammenschlusses am 24. August 2023 in Johannesburg und der dort verabredete Ausbau und die Erweiterung politischer, wirtschaftlicher und kultureller Austauschforen dar. An Hand eines Interviews mit dem russischen Aussenminister Sergej Lawrow (1) werden wir die Bedeutung dieses Gipfels für den weiteren Zerfall der USA/EU-Hegemonie diskutieren.
  • Die EU hat kürzlich ein Paket von „Klimamaßnahmen“ verabschiedet, die dem „Klimaschutz“ dienlich sein sollen. Vorerst jedoch stellen sie sich als Angriffe auf eine sichere Energieversorgung in ihren eigenen Ländern und auf die Entwicklungsmöglichkeiten der nicht-EU/USA-Länder dar. Aber der Erfolg der geplanten Massnahmen ist ungewiss. (2)
  • Scott Ritter schildert in einem Interview seine Eindrücke und Erlebnisse auf einer Reise in die Russische Föderation – Gut für’s Gemüt in medial aufgeheizter Zeit! (3)

Freundschaftliche Grüße Klaus v. Raussendorff

(1) Sergej Lawrow: Stellungnahme zum BRICS-Gipfel, Johannesburg, 24. August 2023

https://seniora.org/politik-wirtschaft/sergej-lawrow-stellungnahme-zum-brics-gipfel-johannesburg-24-august-2023

(2) Russlandkrieg und „Klimaschutz“: Zwei westliche Pläne, die scheitern

https://freedert.online/meinung/178477-russlandkrieg-und-klimaschutz-zwei-westliche/

(3) Danny Haiphong und Scott Ritter: Eine Reise nach Russland

https://seniora.org/politik-wirtschaft/danny-haiphong-und-scott-ritter-eine-reise-nach-russland

Aufrüstung, Inflation und Sanktionen – Wem nützt der Ukrainekrieg?

Am

Sonntag, 1. Oktober 2023, um 11:00 Uhr

Jugend- und Kulturzentrum Duisburg-Marxloh

Kaiser-Wilhelm-Str. 284

47169 Duisburg

wird Lucas Zeise (1) über den Zusammenhang zwischen Aufrüstung, Inflation und Wirtschaftssanktionen sprechen.

Dieser Krieg ist ein Stellvertreterkrieg. Sein erstes Opfer ist die Ukraine. Er wird von den USA und deren Verbündeten mit Waffen und einem seit den Weltkriegen nicht mehr gekannten Wirtschaftskrieg gegen Russland geführt. Die deutsche Außenministerin wollte Russland ruinieren – und die Resultate?

  • Ein „Sondervermögen Bundeswehr“ ist nun im Grundgesetz verankert, mit dem die Militarisierung der deutschen Außenpolitik weiter ausgebaut werden kann – zulasten dringend benötigter Ausgaben für die Infrastruktur und den sozialen Bereich

  • Mit der bedingungslosen Unterordnung der EU-Länder unter die aussenpolitischen Ziele der USA hat der EU-Block sich selbst als wirtschaftlicher Konkurrent der USA geschwächt

  • der Wirtschaftskrieg hat die Energiepreise immens verteuert – und führt zu einer Abwanderung der deutschen Industrie.

Die weiteren wirtschaftlichen Konsequenzen wird der Referent in seinem Vortrag beleuchten und mit den Anwesenden diskutieren.

Wie immer bieten wir gegen eine kleine Spende ein Frühstück an!

Es freuen sich auf Euch

Hannah Schönig – Edith Fröse – Ottmar Lippik

(1) Lucas Zeise ist Wirtschaftsjournalist, der seine Beiträge zu aktuellen finanzpolitischen Fragen u.a. in der UZ veröffentlicht.

Welche wirtschaftlichen und politischen Interessen bestehen an der Ukraine?

Hallo, liebe Freunde von Marx in Marxloh! Nach der Sommerpause starten wir durch mit der Jubiläums­ausgabe (1) unserer Bildungsreihe, und zwar am

Sonntag, 3. September 2023, um 11:00 Uhr

…kulturiges… im DU-Hamborner Ratskeller
Duisburger Straße 213
47166 Duisburg

 

Wir konnten zum Thema „Welche wirtschaftlichen und politischen Interessen bestehen an der Ukraine?“ den Publizisten und interventionistischen Philosophen Dr. Werner Rügemer (2) als Referent gewinnen.

Der Schlüsselstaat für die Beherrschung ganz Eurasiens ist die Ukraine“, so Zbigniew Brzezinski, einer der einflussreichsten US-Politiker und langjähriger Berater mehrerer US-Präsidenten von Carter bis Obama. Un­ser Referent wird die ökonomischen und politischen Interessen an der Ukraine näher analysieren und sich anschließend Fragen aus dem Plenum stellen.

Wie immer bieten wir gegen eine kleine Spende ein Frühstück an!

Es freuen sich auf Euch

Hannah Schönig – Edith Fröse – Ottmar Lippik

(1) am 15. September 2013 wurde die Bildungsreihe mit der Vorstellung des wohl bekanntesten Werkes von Karl Marx, das Kapital Bd.1, in dem er die ökonomischen Bewegungsgesetze der kapitalistisch organisierten Produktion offenlegt, eröffnet.

(2) Veröffentlichungen von Dr. Rügemer zum Thema „Ukraine: Extremes Muster neoliberaler Neuordnung“, in: Hannes Hofbauer (Hg): Kriegsfolgen. Wie der Kampf um die Ukraine die Welt verändert, Wien 2023.

Ausnahmezustände

Liebe Bonner Freidenkerinnen und Freidenker, liebe Freunde und Mitstreiter,

unser nächstes Treffen findet statt am

Mittwoch, 9. August 2023 im Restaurant „Olive“ (Brüdergasse 12, 53113 Bonn)

Beginn: 19 Uhr

Vorgestellt wird das Buch States of Emergency Keeping the global population in Check (Ausnahmezustän­de – Die globale Bevölkerung in Schach halten) des niederländischen Politikwissenschaftlers Kees van der Pijl (*).

Hier ein Auszug aus dem Klappentext:

„… Die westlichen kapitalistischen Eliten haben die Fähigkeit verloren, ihre jeweiligen Völker in einen gerech­ten Gesellschaftsvertrag einzubeziehen und sind dazu übergegangen, Angst zu schüren – von der Terroris­musgefahr über die russische Bedrohung bis zu den Covid-Belastungen mit weiteren bevorstehenden Varian­ten – als eine Formel zur Zügelung von Protest und Erhalt der Macht. Ausnahmezustände bietet eine breit dokumentierte, umfassende Analyse dieser realen und beschönigten Bedrohung, die bereits eine globa­le Transformation einleitet.“

Freundschaftliche Grüße Klaus v. Raussendorff

(*)https://www.rubikon.news/autoren/kees-van-der-pijl

Ergebnisse des NATO-Gipfels in Vilnius

Liebe Bonner Freidenkerinnen und Freidenker, liebe Freunde und Mitstreiter,

unser nächstes Treffen findet statt am

Mittwoch, 12. Juli 2023 im Restaurant „Olive“ (Brüdergasse 12, 53113 Bonn)

Beginn: 19 Uhr

Zur Diskussion werden die Ergebnisse des NATO-Gipfels, der vom 11.7. – 12.7. in Vilnius tagt(e), stehen.

Wird sich der Traum der Ukraine von einer baldigen NATO-Mitgliedschaft erfüllen? Da sich jedoch die von der Ukraine angekündigte Offensive gegen die Donetzger und Lugansker Gebiete vor den russischen Verteidigungslinien verlaufen hat, wird es die Ukraine schwer haben, sich als erfolgversprechender Partner im Kampf gegen die Russische Föderation zu verkaufen. Hier (*) noch einige Lesetipps zum Thema.

Mit freundschaftlichen Grüßen Klaus von Raussendorff

(*)

https://weltexpress.info/eklat-beim-gipfel-warum-schwedens-nato-beitritt-hoechst-ungewiss-ist/

https://freeassange.rtde.life/international/174705-top-us-militaerexperte-nato-gipfel/

https://www.anti-spiegel.ru/2023/die-lieferung-von-streumunition-an-kiew-stoesst-sogar-in-der-nato-auf-kritik/

https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/9286

https://gegenzensur.rtde.world/international/174750-man-beachte-was-nato-chef-stoltenberg-in-seiner-juengsten-ansprache-nicht-erwaehnt-hat/

https://www.anti-spiegel.ru/2023/eine-analyse-der-neuen-nato-strategie/