Schlaumeier-Reise im August 2023

Das Geschäft mit der Kunst – Kunst ist mehr!

Pablo Picasso galt als eines der größten Genies und wurde wie ein Popstar verehrt. In diesem Jahr jährt sich sein Todestag zum 50. Mal. Mit den Bildern, Zeichnungen, Keramiken und Skulpturen des spanischen Künstlers, der auch Kommunist war, werden Millionen verdient. Besitz, Handel und Vertrieb von Kunst und Kultur unterliegen keinen demokratischen Regeln. Es gilt das „Gesetz des Marktes“. Während Kulturschaffende unter schwierigsten Bedingungen ums Überleben kämpfen, verdienen Kunsthändler und Investoren Unsummen.

Der ehemalige Düsseldorfer Kunstberater Helge Achenbach war Täter und Opfer eines von Regeln befreiten Kunstmarktes. Aus großer Höhe mit Millioneneinnahmen folgte der Absturz nach Verurteilung und Gefängnisaufenthalt.

Am 26. August 2023 werden die Schlaumeier den von ihm initiierten ‚Park der Sinne‘ in Kaarst besuchen. Dabei steht Helge Achenbach mit seinen reichhaltigen Erfahrungen zum Thema „Kunst und Kultur für alle – Anspruch und Wirklichkeit“ als interessanter Gesprächspartner zur Verfügung.

Anmeldungen werden ab sofort per Mail, telefonisch oder schriftlich angenommen. Den vollständigen Einladungstext sowie Informationen zu den Anmeldemöglichkeiten findet ihr hier:

https://www.nordrhein-westfalen.freidenker.org/wp-freidenker-nrw/wp-content/uploads/schlaumeier_august.pdf

mit einem herzlichen Glückauf Edith Fröse & Hannah Schönig

Schlaumeier-Reise im April 2023

Die Duisburger Freidenker führen seit 2015 Bildungsreisen durch, die mit der Geschichte der Arbeiter-, Frauen-, Friedens- und Umweltbewegung eng verbunden sind. Industriemuseen im Ruhrgebiet, das Anne-Frank-Haus in Amsterdam oder das Friedrich-Engels-Haus in Wuppertal, das Haus der Geschichte in Bonn oder die ehemalige Nazi-Schule Burg Vogelsang in der Eifel, das Käthe-Kollwitz-Museum in Köln sind nur einige Beispiele. Zuletzt waren wir drei Tage in Weimar mit Besuch der Mahn- und Gedenkstätte Buchenwald.

Für dieses Jahr planen wir zwei Fahrten, die hoffentlich auf euer Interesse treffen.

Die erste führt uns am Samstag, 22.04.2023 nach Bad Oeynhausen. Dort gibt es im Märchen- und Wesersagenmuseum eine Ausstellung von Meisterwerken, die durch „Künstliche Intelligenz“ entstanden sind. Macht Künstliche Intelligenz – kurz KI – menschliche Arbeit überflüssig und viele Menschen arbeitslos? Dieser Frage gehen wir im Anschluss an den Museumsbesuch und einem gemeinsamen Mittagessen nach.

Wer teilnehmen möchte, der schicke bitte seine Anmeldung bis zum 31.03.2023 per Email an Edith Fröse: froese2020@t-online.de oder Hannah Schönig: murzelpanz@freenet.de

Für Fahrgeld und Eintrittsgelder fallen ca. 25€ pro Person an. Der Betrag ist zu überweisen auf das Konto

Edith Fröse IBAN: DE11 1203 0000 1039 1992 50; Verwendungszweck: Bad Oeynhausen.

Die zweite Fahrt wird voraussichtlich im Juni oder Juli nach Solingen stattfinden. Einzelheiten werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen und grüßen euch mit einem herzlichen Glückauf!

Edith Fröse & Hannah Schönig

Bericht der Fahrt nach Weimar vom 13.-15. Mai 2022

„Seit Jahren organisieren die Duisburger Freidenker, getarnt als „Schlaumeier“, Tagesausflüge, die den Anspruch haben, Bildung und Kultur zu vermitteln. … Nach der Ausschreibung der dreitägigen Fahrt nach Weimar mit den Schwerpunkten Führung durch das ehemalige KZ Buchenwald, Bauhaus-Museum, Goethe-Wohnhaus meldeten sich 25 Teilnehmer verbindlich an ….“

Das Fazit der Teilnehmer:

„Gelobt wurde neben dem Programm die hervorragende Organisation, die vitale und diskussionsfreudige, sympathische und harmonierende Reisegruppe. Ein anderer Kommentar lautete: „Die Reise wurde durch das gute Hintergrundwissen … zu einer 5-Sterne Studienreise“.“

Der vollständige Bericht über die Reise nach Weimar ist hier zu lesen:

Weimar_Bericht

Schlaumeier-Reise im Mai 2022

Liebe Schlaumeier!

Nach einer pandemiebedingten Pause von 2 Jahren planen wir als Duisburger Gruppe des Deutschen Freidenkerverbandes NRW wieder eine Schlaumeier-Reise. Erstmals wollen wir eine 3-Tages-Tour unternehmen; und zwar vom 13.-15. Mai 2022 in die kulturell wie politisch interessante Stadt Weimar. Bauhaus, Buchenwald, Goethe und Schiller wollen wir ebenso ins Programm aufnehmen, wie einen Besuch des neuen Museums zur Weimarer Republik und ein Gespräch mit dem Ministerpräsidenten Bodo Ramelow.

Die Kosten pro Person werden bei ca. 150 € liegen. Darin enthalten sind 2 Übernachtungen mit Frühstück, die Hin- und Rückreise mit der Bahn und Eintrittsgelder. Die Deutsche Bahn gibt erst im Oktober die aktuellen Fahrpreise bekannt. Wir hoffen auf einen preiswerten Gruppentarif.

Bei Interesse bitten wir um eine verbindliche Anmeldung mit einer Anzahlung von 50€ pro Person bis zum 15.09.2021 auf das Konto von Edith Fröse bei der DKB IBAN DE11 1203 0000 1039 1992 50 – Stichwort „Weimar“.

Wer nicht teilnehmen kann, aber die Reise unterstützen möchte, kann auch gerne einen Betrag beliebiger Größenordnung überweisen.

Sollte wider Erwarten die Teilnehmerzahl unter 20 Personen bleiben, wird die Fahrt nicht durchgeführt und bereits erfolgte Zahlungen zurück überwiesen.

Wir freuen uns auf ein erlebnisreiches Wochenende mit euch und verbleiben

mit einem herzlichen Glückauf!
Edith Fröse & Hannah Schönig
015114274934  & 016095665021

Schlaumeier – Jahresplan 2020

Liebe Schlaumeier!

Das Jahr 2020 bietet einige geschichtsträchtige Anlässe für unsere Bildungsfahrten. So fiel es uns nicht leicht, eine Entscheidung zu treffen. Wir hoffen auf Euer Interesse an den nachfolgend aufgezeigten Exkursionen und bitten Euch, schon einmal folgende Termine zu notieren und Euch möglichst frühzeitig anzumelden.

  • 14. März 2020

    Ehrung der Opfer des Ruhraufstandes vor 100 Jahren

    Kranzniederlegung in Walsum und Besuch der Gedenkstätte am Südfriedhof in Recklinghausen

  • 16. Mai 2020

    Zum 75. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus: Besuch der Hölle von Breendonk in Belgien, Ort des Terrors faschistischer Gewaltherrschaft.

  • 18. Juli 2020

    Ludwig lebt! Beethoven im Pop. Zum 250. Geburtstag des Komponisten besuchen wir die Sonderausstellung im RockPop-Museum in Gronau

  • 05. Dezember 2020

    Wir feiern den 200. Geburtstag von Friedrich Engels in Wuppertal

Jede Fahrt wird gesondert ausgeschrieben mit Einzelheiten zu Kosten und Fahrzeiten.

Anmeldungen nehmen wie per Email ab sofort entgegen. Mit solidarischen Grüßen

Edith Fröse (0151/14274934) und Ottmar Lippik(0203/3942849)

Hexen in Lemgo

Unser nächstes Reiseziel: Das Hexenbürgermeisterhaus in Lemgo

Am Samstag, 07. Dezember 2019 fahren wir mit einem Reisebus nach Lemgo. Dort befindet sich mitten im historischen Stadtkern das Städtische Museum mit dem spannenden Beinamen „Hexenbürgermeisterhaus“. Es ist eines der bedeutendsten Baudenkmäler städtischer Architektur der Renaissance im Weserraum.

Im Mittelpunkt unseres Besuches steht die Geschichte der Hexenverfolgung. Dabei erfahren wir, wie es zu einem Hexenprozess kam, wer die Frauen und Männer waren, die als „Hexen“ und „Zauberer“ angeklagt, verurteilt und hingerichtet wurden und wer die Repräsentanten der „Hexenjustiz“ waren. —> Jetzt anmelden!!

Weiter lesen →