was – wie – warum — Atheistisches Lexikon

Herausgeber: Deutscher Freidenker-Verband Landesverband NRW
200 Seiten, zum Preis von 10 EUR (ab 10 Exemplare 7 EUR) zu beziehen bei:

Klaus Simon, Truchseßstraße 71-73, 53175 Bonn
E-Mail: Klaus.Simon@ish.de, Tel.: 0228 693748

Das Atheistische Lexikon will dem Bedürfnis nach Orientierung und Wissen vor allem der Jugend nachkommen. Es ist nicht nur ein trockenes Wörterbuch. Viele Begriffe sind umstritten. Freidenker streiten darum auf der Grundlage des philosophischen Materialismus, der Dialektik und einer darauf gegründeten Geschichstauffassung. Die Behandlung der Stichwörter ist in drei Bereiche eingeteilt: „Kosmos-Erde-Leben“, „Mensch und Gesellschaft“ und „Philosophie und Weltanschauung“.

Frauenansichten: 1911-2011 – 100 Jahre Internationaler Frauentag

FrauenansichtenDie Festschrift kann über den Freidenkerverband NRW bezogen werden bei

Hans-Peter Keul, Ortsverband Köln

E-Mail: hape.keul@web.de

(Einzelpreis: 10,-€ +Versandkosten und Spende)

„Zum 100. Internationalen Frauentag hat der Freidenkerverband NRW der Frauenbewegung ein besonderes Geschenk gemacht,“  schreibt  Edith Bartelmus-Scholich in einer Rezension in der online-Zeitung scharf links. “ In einer Festschrift mit dem Titel FrauenANSICHTEN bilanzieren 58 Aktivistinnen – jede ganz persönlich – die gesellschaftliche Lage der Frauen. ‚Was ist erreicht? Wie haben wir es geschafft? Und was ist noch zu tun?‘, wollte Edith Fröse, die für die FreidenkerInnen das Projekt verantwortlich betreut hat, von den Frauen wissen.
So wie die Frauen sich in Alter, beruflichem Hintergrund, politischer Erfahrung unterscheiden, so unterschiedlich sind auch ihre Sichtweisen und Antworten. Vorgestellt werden sie gleichwertig. Pro Frau und Beitrag enthält das Buch je eine Seite mit dem Bild, einer biographischen Notiz und der Stellungnahme der jeweiligen Frau.

Weiter lesen →