Der Vorfall am Berliner Weihnachtsmarkt: Dichtung, Wahrheit und Zweck

Elias Davidsson präsentiert sein neuestes Buch „Der gelbe Bus„*

Samstag, 26. Mai 2018, 16 Uhr
Freidenker-Zentrum, Bayenstraße 11, 50678 Köln
(erreichbar mit der KVB- Bahn-Linie 15 u. 16 Haltestelle “Ubierring”
bzw. KVB-Bus-Linie 133 Haltestelle “Rheinauhafen”)

 

Im Jahr 2016 wird Deutschland von mehreren Terroranschlägen und Amokläufern heimgesucht:
Ein Anschlag auf Fahrgäste in einem Zug bei Würzburg am 18. Juli, vier Tage später ein Amoklauf in München, wiederum zwei Tage später ein Sprengstoffanschlag in Ansbach. Und zum Jahresende erschreckt eine Amokfahrt auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin die Öffentlichkeit.
Wer waren die Täter und aus welchen Motiven handelten sie? Die Fragen hätten kriminalistische und juristische Untersuchungen unabhängig von politischen Partikularinteressen klären können. Aber nichts dergleichen geschah:
analog zu den anderen Terroranschlägen in Westeuropa ist dasselbe Muster zu erkennen. Der mutmaßliche Täter wird von der Polizei erschossen und unmittelbar danach tauchen Hinweise auf Verbindungen des Täters zum IS auf. Damit ist der Fall erledigt. Der frühere Innenminister Thomas de Maizière war nach der Erschiessung von Anis Amri in Mailand „erleichtert”.
Aber warum? Denn bewiesen war bis zu diesem Zeitpunkt (und bis heute) nichts: weder der genaue Tatablauf, noch Amri’s Täterschaft. Unserer Freidenker-Mitglied Elias Davidsson hat den mutmaßlichen Anschlag in Berlin anhand der ihm zugänglichen Materialien untersucht. Der Autor ist konfrontiert mit widersprüchlichen Zeugenaussagen, ungenauen Opferzahlen und einer unerklärlichen Verschwiegenheit der involvierten Personen in Bezug auf konkrete Nachfragen. Seine Recherchen sind offenbar unerwünscht. Aber warum? Offenbar gibt es eine Geschichte hinter der Geschichte. Diese Geschichte trägt den Namen Richtlinie (EU) 2017/541 des Europäischen Parlaments und des Rates zur Terrorismusbekämpfung und wird im Herbst 2018 in europäisches Recht umgesetzt.
Den Zusammenhang zwischen diesen beiden Geschichten wird Elias auf unserer Veranstaltung an Hand der Dokumente in seinem Buch erläutern. Es werden Interessen und Ziele deutlich, die nicht mehr kompatibel mit den Interessen eines demokratisch legitimierten Staates sind.

(*) Elias Davidsson, Der Gelbe Bus, 2018 Zambon Verlag, ISBN 978 3 88975 274 1

EINTRITT FREI SPENDEN
WILLKOMMEN