Zum 200. Geburtstag von Karl Marx

Festveranstaltung mit dem Musiktheaterstück  „Frau Kapital und Dr. Marx“

Sonntag, 6. Mai 2018, 11-14 Uhr
Haus Kontakt*
Scharnhorststraße 32
47059 Duisburg

Dafür konnten wir das renommierte Weber-Herzog-Theater Berlin gewinnen.

Nach einer kurzen Festrede von Thomas Keuer, Gewerkschaftssekretär ver.di-Bezirk Duisburg-Niederrhein, werden in anschaulicher und unterhaltsamer Form  wesentliche Inhalte des Marx’schen Hauptwerks „Das Kapital“  präsentiert.
Von der Uraufführung schrieb die Westdeutsche Zeitung vom 29.01.2018 begeistert: „Amüsant wurde es im Anschluss mit der Bühnen-Aufarbeitung der Marxschen Thesen durch ‚Frau Kapital und Dr. Marx‘. Christof Herzogs Musik im Stil von Kurt Weill begleitete Chansons und freche Dialoge, bei denen Christa Weber aufgedonnert als Kapitalistin von ‚Dr. Marx‘ gnadenlos entlarvt wurde. ‚Seit 200 Jahren kommst Du mir in die Quere‘, giftete die mit Gold behängte Kapitalistin den Mann an, der die Welt veränderte. Scharfzüngiges politisches Kabarett, das einen ebenso anspruchsvollen wie unterhaltsamen Nachmittag abschloss.“

Eintrittskarten (5 € – ermäßigt 2 €) sind ab sofort bei den Veranstaltern und in den Geschäftsstellen der LINKEN in Duisburg und Oberhausen erhältlich. An der Tageskasse kostet der Eintritt 8 €. Bei Bedarf wird Kinderbetreuung angeboten.
eMail: Marx-in-Marxloh@online.de. Mobil: 0151-14 27 49 34

Es laden ein: Marx in Marxloh – Deutscher Freidenkerverband NRW • Marx-Engels-Stiftung • DIE LINKE Oberhausen • DIE LINKE Duisburg • DKP Mülheim-Oberhausen • DKP Duisburg • Friedensforum Duisburg • VVN-BdA Duisburg • ISO Oberhausen • Netzwerk gegen Rechts • Rosa-Luxemburg-Club Duisburg

* Wegbeschreibung zum Haus Kontakt, mit ÖPNV: Ab Duisburg Hbf. mit der Tram Linie 901 Richtung Obermarxloh – nach 3 Haltestellen Landesarchiv NRW aussteigen; von dort sind es noch 350m = 4 Gehmin. Fußweg Richtung Ruhrort – am Mahnmal der erschlagenen Gewerkschafter auf der Ruhrorter Straße vorbei – links in die Scharnhorststraße, dieser auch beim Abknicken folgen.
V.i.S.d.P.: Edith Fröse, Jugend- und Kulturzentrum, Duisburg, Kaiser-Wilhelm-Str. 284